Freude und Frust

Susanne Borkmann gewann wieder ihr Einzel, steigt mit den Telgter Damen 40 aber trotzdem aus der Verbandsliga ab.  - Foto: Aumüller
02 Juli 2018
Ralf Aumüller - WN

Frust und Freude bei der SG Grün-Weiß Telgte nach der letzten Runde in der Tennis-Verbandsliga:
Die Herren 40 und die Herren 55 haben den Klassenerhalt geschafft, die Damen 40 nicht. Für die Frauen ist der Abstieg ganz bitter.

Die Telgterinnen erledigten am Samstag ihre Hausaufgaben mit einem 6:3-Sieg gegen den Halterner TC. Doch die Konkurrenz spielte nicht mit. GW Lippstadt rettete sich mit einem überraschenden 5:4-Sieg gegen Tabellenführer TC Kamen-Methler.

Telgte und der TTC Gütersloh sind punktgleich, Gütersloh hatte aber den direkten Vergleich gewonnen.

„Unfassbar! Damit haben wir überhaupt nicht gerechnet. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Kamen in voller Besetzung gespielt hat“, sagte GW-Mannschaftsführerin Ingeborg Vornhusen.

Die Herren 40 der Grün-Weiß machten mit ihrem dritten Sieg in Folge den Klassenerhalt perfekt. Sie gewannen am Samstag mit 7:2 beim TuS Erkenschwick.
An Position eins und zwei waren die Gastgeber sehr stark, Rüdiger Kexel und Miguel Lück verloren jeweils in zwei Sätzen. An Position drei bis sechs siegten Niko Thieme, André Koch (10:6 im Match-Tie-Break), Markus Twickler und Andreas Böger.

Quelle: Westfälische Nachrichten - Ralf Aumüller

» kompletter Bericht... (WN)

UNSERE PARTNER

Sparkasse Münsterland Ost
Vereinigte Volksbank Münster
Opel Dartmann
Autohaus Ausber
AXA Michael Rüter
Steenpoate
Sandra Geßmann - Büro für Steuerberatung
samel marketing